E-F-G Ukraine-Crash

Oha!

Da fängt ein dahinscheidender Diktator an, ein 1500 Kilometer weit entferntes Land zu überfallen und bei uns gehen Bäckerei-Ketten pleite [1].

Und auch andere mitteleuropäische Selbstständige und Unternehmen leiden.

Was ist denn da schiefgelaufen?!

Du sagst „Teures Getreide“.

Recht hast du!

Du sagst „Vor allem teure Energie!“.

Sicher!

Und teures Getreide wie teure Energie haben eine Ursache:

Wir haben uns auf nur zwei Länder (Ukraine & Russland) und deren Stabilität verlassen. Oder anders: Wir haben uns auf etwas verlassen, was nicht verlässlich ist.

Ungünstig, wenn wir keine eigenen Ressourcen als Alternative haben!

So konnten die nun nicht mehr existenten Bäckereien – bis auf das energieintensive Aufbacken der Brötchen – nichts mehr selbst.

Die „Auslagerung von bisher in einem Unternehmen selbst erbrachten Leistungen an externe Auftragnehmer oder Dienstleister“ nennt sich in den Wirtschaftswissenschaften Outsourcing [2].

Outsourcing bringt harte Vorteile.

Doch umso unvorhersehbarer der Markt, umso schneller kann das ganze System versagen. So können für Selbstständige oder Unternehmer Gesetzesänderungen, Trends oder neue Technologien das Ende der Karriere bedeuten. Jedoch nur…

wenn sie nicht genug eigene Ressourcen haben, um eventuelle Überraschungen auszugleichen.

Doch das übermäßige Outsourcing lässt sich nicht nur bei Unternehmen beobachten!
Auch dein System „Körper“ kann – ohne genügend eigene Ressourcen – versagen. Denn auch dein Leben birgt Überraschungen.

Trotzdem betreiben viele mit Freude privates Outsourcing:

Wann hast du letztes Mal einen Taschenrechner auf dem Handy benutzt?

Wann hast du dir das letzte Mal von einem Blogartikel, Video oder sonstigem Input sagen lassen, wie dein Leben besser wäre?

Und dann:

Was passiert, wenn du mal rechnen musst, du aber kein Taschenrechner/Handy dabei hast?

Was passiert, wenn du dir mal nicht von Artikeln, Videos und anderen Medien sagen lässt, wie dein Leben besser wäre?

Brauchst du dann lange zum Rechnen?

Und weißt du dann überhaupt noch, was du selbst von Herzen willst?

Das sind Beispiele für privates Outsourcing: Raus aus dem Gehirn, – rein in ein Gerät oder anderes Gehirn.

Das erste Beispiel ist eher harmlos.

Doch das zweite weniger:

Hast du immer mehr körperliche Probleme? Fühlst dich leer oder ständig unter Strom? Weißt nicht, was du von Herzen willst?

Dann ist es Zeit für das Gegenteil von Outsourcing: Insourcing.

Warum? Damit dein System, – dein Unternehmen „Körper“ – seine Karriere nicht frühzeitig auf Eis legen muss.

Betreibst du zu viel Outsourcing, haut dich Unerwartetes krachend um. Denn du verlässt dich auf Unvorhersehbares.

Das Einzige, auf das du dich immer und überall verlassen kannst, bist du.

Allerdings nur, wenn du genug eigene Ressourcen hast.

Und die erschließen sich dir nur, wenn du dich in den wichtigsten Punkten auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene verstehst und akzeptierst.

Wie das geht, kannst du mit Leichtigkeit bei uns in deiner Unterbewusstseins-Analyse herausfinden und mit dem speziell passenden Coaching in jeden Alltag integrieren.

Das Leben ist unvorhersehbar. Aber mit deinen wunderbaren (verborgenen) Fähigkeiten ist das kein Problem.

Finde sie einfach!

Hör nicht auf zu träumen, – dein Hannes

[1] https://www.businessinsider.de/politik/deutschland/wegen-energiekrise-diese-baeckerei-ketten-sind-insolvent-b/

[2] https://www.duden.de/rechtschreibung/Outsourcing