E-F-G Nur ein einziger Tag

Wäre es nicht schon Herbst, hätte ich den Tag zu einem großartigen Sommertag erklärt.

Der Himmel dieses Tages ist blau.

Die Sonne gerade so warm, dass ich sie mit jedem Atemzug genießen kann.

Das Leben tischt seine ganze Pracht auf, bevor es kalt und grau wird.

Das Leben …

Ein Teil des Lebens beeindruckt mich an diesem Tag besonders.

Er schwebt mühelos millionenfach durch die Luft und gibt der sonnendurchfluteten Luft Plastizität.

Trotzdem ist dieser Teil des Lebens auf den ersten Blick wenig beeindruckend:

Die Eintagsfliege.

Was mich an ihr beeindruckt?

Ihre Wirkung auf die Atmosphäre des Tages. Sie lässt in ihrer schieren Masse leuchtend in der Sonne alles prächtig erscheinen.

Doch auch noch etwas beeindruckt mich … ein Gedanke:

Sie – diese spezielle Fliege – lebt nur einen einzigen Tag.

Ich frage mich … Was würde ich tun, wenn ich nur einen Tag leben würde?

Was würdest du tun?

Blöde Frage?!

Klar: Ich würde etwas tun, was mir wahrlich Freude bereitet! Unbedingt!

Doch wenn ich ehrlich bin, wusste ich bis vor wenigen Jahren nicht mal genau, was das ist … das Gefühl von echter Freude.

Ich war so beschäftigt damit „voran“ zu kommen, dass ich vergaß zu leben.

Zwischen Freunden, Familie, Social Media, Mails, Fristen, Meetings, Einkauf – da geht das „Leben“, wie es sein sollte, schnell verloren.

Doch das muss es nicht.

Mit der Unterbewussteins-Analyse® findest du heraus, was dich so richtig zufrieden macht und lernst, damit auch im stressigsten und anspruchsvollesten Alltag verbunden zu bleiben.

Und lustigerweise macht dich diese Freude wiederum produktiver [1].

Du kannst also Zufriedenheit und Produktivität vereinen. Du musst nur wissen, wie.

Hör nicht auf zu träumen, – dein Hannes

[1] Oswald, Andrew J.; Proto, Eugenio; Sgroi, Daniel (2015): Happiness and Productivity. In: Journal of Labor Economics 33 (4), S. 789–822. DOI: 10.1086/681096