Melde dich bitte ab!

Ich meine es ernst.

Melde dich ab.

Warum?

Die Wissenschaft liefert den ersten Hinweis:

Weil meine Mails, genauso wie meine Angebote an dich, in den Arbeitsspeicher deines Gehirns geladen werden [1].

Und das kostet dich etwas: Zeit und Aufmerksamkeit.

Das sind die wichtigsten Ressourcen, die du in deinem Leben zur Verfügung hast.

Und diese wertvollen Ressourcen solltest du nur dann hergeben, wenn du meine Mails und Angebote als Investments siehst.

„Wieso Investments? Deine Mails sind doch umsonst!“ …höre ich den einen oder anderen sagen.

Dann lass es mich in baren Bitcoin ausdrücken:

Angenommen du verdienst nur 15€/Stunde. Dann ist jede deiner Minuten 25 Cent wert.

20 Minuten durch Instagram und den News-Feed gescrollt? Macht 5,00 €.

40 Minuten auf YouTube verbracht? Macht schon 10,00 €.

Das ist ok, wenn es dir Freude macht oder dich im Leben weiterbringt. Doch sei dir klar darüber, dass du dein Geld (aka Zeit) verschleudern oder investieren kannst.

Deswegen frage dich ab jetzt gewohnheitsmäßig: Worin investiere ich da gerade?

Brauchst du 4 Minuten, um eine meiner Mails zu lesen? Jede Mail kostet dich einen Euro!

Deswegen: Melde dich ab, wenn du nur auf Gratis-Entertainment aus bist!

Erkenntnisse bringen es nur, wenn du daraus etwas machst.

Darum geht es hier: Um Ergebnisse.

Wenn du gewillt bist, deine schönen Ideen und Vorstellungen nicht nur in deinem Kopf zu haben, sondern in die Realität zu bringen und überzeugende Ergebnisse zu sehen, dann bist du bei uns richtig.

Ich nenne die E-Mail-Liste, zu der du gehörst, immer liebevoll „unser Basislager“.

Wir sind schon auf dem Berg.

Doch da ist dieses Gefühl, dass wir noch nicht ganz angekommen sind. Da ist dieser Drang, weiterzukommen. Der Drang der Welt wenigstens einen kleinen Stempel aufzudrücken.

Dieser Drang kann dich – wie er es bei mir lange getan hat – kaputt machen.

Symptome sind zum Beispiel:

  • * Dauer-Stress
  • * eventuell eine latente unterschwellige Unzufriedenheit
  • * vielleicht eine verkrampfte Atmung oder Magen-/Darm-Probleme und Verspannungen
  • * fehlende Leichtigkeit und Begeisterung (Stehst du morgens auf und freust dich auf den Tag?)

Doch es geht auch anders.

Deine reiche Gedankenwelt in die richtigen Bahnen gebracht, birgt das Potenzial, den Berg bis zum Gipfel zu erklimmen – voller Wohlbefinden und Zufriedenheit.

Nebenbei kannst du die unangenehmen Symptome* loswerden…

Doch nur wenn du dieses Extra an Wohlbefinden oder Erfolg leben möchtest, solltest du in dieser E-Mail-Liste bleiben.

Und dann sage ich: Willkommen im Basis-Lager!

Hör nicht auf zu träumen! – Dein Hannes

PS

„Physiast“ bedeutet Physiologie-Enthusiast.

Und deine Physiologie ist die Basis für die guten Entscheidungen, die dich vom Basislager zum Gipfel des Berges führen.

Schonmal mit einem riesigen Hunger blöd von einem Kollegen oder Mitarbeiter angemacht worden?

Der Unterschied in deiner Reaktion, zu der, die du direkt nach einem leckeren Frühstück an den Tag gelegt hättest, ist nur ein winziges Beispiel für den Einfluss deiner Physiologie auf deine Entscheidungen.

Ein starker Darm und gute Ernährung sind essenziell für regelmäßige Entscheidungen, die dich zum Gipfel führen.

Du musst nur einmal verstehen, wie dein Körper dir jederzeit genau sagt, was er braucht. Gibst du es ihm, wird er gesund und dabei ein echter Kraft-Spender sein.

Und zwar ohne Verbote. Ohne Diäten. Ohne Muss. Ohne Ernährungs-Gurus und ohne, dass gesunde Ernährung dein Hobby werden muss.

Der Link zur Anmeldung für die erste Gruppe kommt in den nächsten Tagen per Mail.

Referenzen

[1] The overflowing brain. Information overload and the limits of working memory (2009). Oxford, New York: Oxford University Press. Online verfügbar unter https://search.ebscohost.com/login.aspx?direct=true&scope=site&db=nlebk&db=nlabk&AN=257667